Fantastic Park - Spiele Joker

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fantastic Park

Rezensionen nach Alphabet
Fantastic Park


Spielerzahl 2 - 5
Alter gemäss Verlag ab 8 (halte ich für realistisch)
Dauer 30 Minuten

Ablauf des Spiels

Fantastic Park wird in mehreren Runden gespielt. Je nach Spielerzahl unterscheiden sich die Rundenzahlen und die Anzahl der ausgeteilten Karten zu Beginn einer Runde.

Bei einer Runde zu viert, erhält jeder Spieler 4 Domino-Plättchen. Darauf sind zwei Tiersorten oder zwei Mal dieselbe Tierart abgebildet. Diese unterscheiden sich durch die Hintergrundfarben der Bilder (rosa, grün, blau und gelb) und der abgebildeten Tierart. Reihum werden nun Plättchen ausgelegt und bilden so einen gemeinsamen Tierpark. Folgende Anlegeregeln sind zu beachten: ein Tier muss mit einer Seite an ein schon ausgelegtes Tier mit einer Seite anstossen. Auch dürfen Kärtchen überbaut werden. Dies aber nur, wenn kein Tier des oberen Plättchens im luftleeren Raum schwebt und das Plättchen zwei darunterliegende Plättchen berührt. Wenn jeder drei Dominosteine verbaut hat, kommt die Wertung.

Punkte gibt es für die grösste Fläche aneinander liegender Tiere derselben Farbe der Karte, welche man auf der Hand behalten hat. Ist man der einzige, der die Farbe gewählt hat, werden die Punkte gar verdoppelt. Für die nächste Runde wird die Hand mit drei neuen Kärtchen ergänzt und es wird am bestehenden Tierpark weitergebaut.
Spielgefühl

Fantastic Park hat tatsächlich einige Parallelen zu Kingdomino. Augenscheinlich ist, dass mit “Dominosteinen“ gespielt wird. Die Regeln sind in wenigen Sätzen erklärt und das Spiel ist auch für die ganze Familie zugänglich. Ansonsten unterscheidet es sich sehr stark vom Spiel des Jahres 2017. Wir bauen gemeinsam an einer Fläche. Die Farben müssen nicht mit den angrenzenden Plättchen übereinstimmen. Wenn ein Mitspieler zu offensichtlich auf eine Farbe spielt, kann man ihn wunderbar ärgern, indem man seine Steine überbaut. Andererseits kann man die Mitspieler täuschen, welche Interessen man verfolgt. Nach jedem Spiel, sieht der Tierpark anders aus. Vom grossflächigen Park mit wenig überdeckten Kärtchen bis zum vierstöckigen Mini-Park, habe ich schon alles gesehen. Fantastic Park ist ein tolles Familienspiel und macht auch den Eltern Spass. Alle Partien liefen einigermassen ausgeglichen ab, so dass der Sieger bis zur letzten Runde noch nicht feststand.

Einzig zu zweit würde ich es nicht empfehlen. Da gibt es doch besser geeignete Spiele.

+++++

Sehr zugänglich

Viel Interaktion

Die Möglichkeiten, einen Gegner gezielt zu ärgern, sind nur beschränkt

Ideale Spiellänge für Familien

Auch ungeübte und neue Spieler haben eine Chance

Gute Spielregeln.

Grafiken welche, vor allem Mädchen ansprechen ohne die Jungs abzuschrecken

-----

Kein Spiel für Strategen, welche kein Glückselement in Spielen mögen.

Wer Legespiele nicht mag, sollte die Finger davon lassen.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü